Ellen Böhme Stiftung

Die Ellen Böhme Stiftung wurde von Herrn Dr. Walter Böhme(†) und Helga Böhme aus Neuss als gemeinnützige Stiftung für Entwicklungshilfe ins Leben gerufen. Ihre Errichtung als rechtlich selbstständige Stiftung erfolgte im Jahre 2004 gemäß Stiftungsgesetz des Landes Nordrhein-Westfalen. Sie wird durch einen eigenen Vorstand und ein Kuratorium vertreten.

Zu ihren Zielsetzungen gehört vornehmlich die Förderung von Kindern und Jugendlichen, schwerpunktmäßig in den Bereichen Erziehung und Bildung. Darüber hinaus zählen zum satzungsgemäßen Stiftungszweck die Bereiche Kinder- und Jugendhilfe, Unterstützung von Waisen, Bildung, Erziehung, Ausbildung und Erwachsenenbildung sowie die Völkerverständigung.

Die Ellen Böhme Stiftung wird als eigenständige Stiftung seit 2010 von der W.P.Schmitz-Stiftung mitverwaltet.