Rolf-Seiwert-Stiftung

Im Dezember 2000 errichteten die Geschwister, Dr. Elvira Seiwert und Christa Seiwert, die „Rolf-Seiwert-Stiftung“ im Andenken an Ihren verstorbenen Bruder, Rolf Seiwert.

Die Stiftungsgründung erfolgte als Treuhandstiftung unter dem Dach der gemeinnützigen W. P. Schmitz-Stiftung. Sie wurde in das Verzeichnis der unselbständigen Stiftungen im Regierungsbezirk Düsseldorf eingetragen und wird von der W. P. Schmitz-Stiftung treuhänderisch verwaltet.

Die Rolf-Seiwert-Stiftung unterstützt satzungsgemäß Projekte zur Bildung und Ausbildung und zur Linderung der Not von Kindern und Jugendlichen in Drittweltländern. Bisher wurden Projekte in Lateinamerika und Osteuropa gefördert.

Beispielsweise konnten dank der Unterstützung durch die Rolf-Seiwert-Stiftung die ehemals katastrophalen hygienischen Bedingungen der sanitären Anlagen im Waisenkinderheim in Pskov durch eine Grundsanierung grundlegend erneuert werden.