Rolf-Seiwert-Stiftung

Im Dezember 2000 errichteten die Geschwister, Dr. Elvira Seiwert und Christa Seiwert, die „Rolf-Seiwert-Stiftung“ im Andenken an Ihren verstorbenen Bruder, Rolf Seiwert.

Die Stiftungsgründung erfolgte als gemeinnützige Treuhandstiftung unter dem Dach der W. P. Schmitz-Stiftung. Die Stiftung wird durch die W. P. Schmitz-Stiftung treuhänderisch verwaltet.

Die Rolf-Seiwert-Stiftung unterstützt satzungsgemäß Projekte, die der Resozialisierung und Unterstützung von hilfsbedürftigen Menschen, insbesondere von Kindern und Jugendlichen dienen.

Ursprünglich war die Rolf-Seiwert-Stiftung vorwiegend in den Ländern des globalen Südens tätig. Später verlagerte sich das Engagement nach Osteuropa.

In den letzten Jahren wurden gemeinnützige Projekte in Berlin unterstützt. Aktuell unterstützt die Rolf-Seiwert-Stiftung die Berliner Stadtmission Soziale Dienste gGmbH in ihrem Engagement für Menschen ohne Obdach in Berlin.