Projekthintergrund
Projektgebiet ist die Region im Einzugsgebiet des Pu Hu Naturschutzgebiet in der Provinz Thanh Hoa im Nord-Osten Vietnams mit einer Fläche von 23.000 km2. In den Randzonen des Naturschutzgebietes befinden sich 53 Dörfer. Die Bevölkerung der Region besteht zu fast 100% aus Angehörigen der Thai oder Muong Minorität. Rund 90 % der Bewohner leben unterhalb bzw. am Rand der Armutsgrenze. Die Lebensgrundlage der meisten Bewohner ist die Landwirtschaft, die zumeist in Subsistenz betrieben wird. Einen Großteil ihrer Anbauflächen haben die Bewohner durch die Gründung des Pu Hu Naturschutzgebietes im Jahre 1999 verloren und sind jetzt auf die ständige Nutzung von Steilhängen angewiesen.

Read More

Zielsetzung
Die Bewohner verfügen jedoch kaum über Kenntnissen zur Bewirtschaftung von Steilflächen. Hinzu kommt, dass die Steilflächen erodiert sind und geringe Erträge erbringen. Immer wieder kommt es deshalb zu illegalen Brandrodungen von Forstland.

Um diese Steilhangflächen nachhaltig nutzen und wieder höhere Erträge erzielen zu können, sollen die Menschen dabei unterstützt werden, Konturlinien auf den Hängen anzulegen und mit permanenter Bepflanzung abzusichern. Das aktuelle Projekt ist als Modellprojekt angelegt und soll später auf weitere Dörfer der Region übertragen werden. Unmittelbare Zielgruppe des Projektes sind je 20 Familien aus den vier Dörfern, die direkt an diesem Modellvorhaben teilnehmen. Bei einer durchschnittlichen Familiengröße von 5 Personen werden mit den insgesamt 80 beteiligten Familien rd. 400 Frauen, Männer und Kinder durch das Projekt begünstigt.

Projektverlauf
Das Projekt verbindet das Ziel einer nachhaltigen Verbesserung der Ernährungs- und Lebenssituation der im Projektgebiet ansässigen Bauernfamilien mit dem nachhaltigen Schutz der Biodiversität des Naturschutzgebietes Pu Hu.

Die bisherigen Ergebnisse sind positiv. Hervorzuheben ist insbesondere das große Engagement der Dorfbevölkerung, welche die Arbeitsleistung vollständig selbst erbringt. Die Zielgruppe identifiziert sich mit dem Projekt. Hierdurch wird die Nachhaltigkeit der Maßnahmen gewährleistet. Übergreifendes Ziel ist die Sicherung und Erhöhung der landwirtschaftlichen Produktion auf den Steilflächen und damit die Stabilisierung der Landnutzungsverhältnisse. Dies soll die Ernährungssituation der Bewohner absichern bzw. verbessern. Durch den Verkauf von Überschüssen sollen zusätzliche Einkommensquellen geschaffen werden. Gleichzeitig leistet dieses Projekt einen wichtigen Beitrag zu einer besseren Einhaltung der Bestimmungen im Naturschutzgebiet und somit zu Naturschutz und Erhalt der Biodiversität.

In Zusammenarbeit mit dem DED Vietnam und dem Management Board der Naturschutzbehörde des Pu Hu Naturschutzgebietes – Projektbeginn: Sept. 2008