Vietnam – Unterstützung des Altenheimes Tinh Duc, Hué

Projekthintergrund

Das Altenheim „Tinh Duc“, das von der buddhistischen Kongregation der Provinz Thua Thien geleitet wird, bietet älteren und alten Menschen ohne Familienangehörige eine Heimstätte. Der buddhistische Sangha Vietnams ist traditionell im Bereich sozialer Hilfe tätig. Koordinierend existiert hierfür eine Art „Sozialwerk der Sangha“. Unterhalten und betrieben werden vorwiegend Kindergärten, Waisenheime, Altenheime und kleine medizinische Zentren für die Ärmsten der Armen. Die Sangha finanziert ihre Arbeit zum einen durch Spendengelder, zum anderen durch die teilweise ehrenamtliche Mitarbeit von Nonnen und Mönchen. Weiterlesen

Russische Föderation – Renovierung eines Waisenheimes für minderjährige Kinder

Projekthintergrund
Zielgruppe des Projektes sind jeweils 25 bis 30 alte und teilweise behinderte Bewohner der Altenheime in den Kleinstädten bzw. Dörfern Lawi, Pawi, Pluessa und Griwi. Das Alter der Bewohner liegt bei über 55 Jahren. In vielen Fällen handelt es sich um alte Menschen, die niemanden mehr haben, der sich um sie kümmern kann. Soweit Familien vorhanden sind, haben die Kinder oftmals den Kontakt zu den Eltern abgebrochen. Sie sind aufgrund der eigenen desolaten sozialen Situation meist auch nicht in der Lage, sich adäquat um die oftmals kranken und behinderten alten Eltern zu kümmern. Weiterlesen

Vietnam – Lebensperspektiven für blinde und sehbehinderte Kinder und Jugendliche

Projekthintergrund

VIE113-5-32_Blinde_Keramik_06Menschen mit Behinderungen werden in Vietnam noch vielfach „übersehen“. So gibt es auch kaum Einrichtungen, die spezielle Therapiemaßnahmen für blinde oder sehbehinderte Kinder und Jugendliche anbieten. Die Eltern der Schule Nguyen Dinh Chieu in Hanoi haben sich zusammengeschlossen, um in Eigeninitiative für 20 sehbehinderte Kinder und Jugendliche die Möglichkeit einer angemessenen Therapie zu schaffen. Die Idee entstand, einen fortlaufenden Keramikkurs für die Kinder zu eröffnen. Da die Eltern überwiegend in armen Verhältnissen leben, können sie die Kosten für die Förderkurse alleine nicht aufbringen. Weiterlesen

Russische Föderation – Unterstützung dringend erforderlicher Renovierungsarbeiten im Sozialwaisenhaus

Projekthintergrund

Die Analyse der Situation vor Ort zeigt, dass die Anzahl der Kinder und Jugendlichen, die auf eine zumindest temporäre Unterbringung im Sozialwaisenheim angewiesen sind, ständig wächst. Waren es im Jahr der Eröffnung des Heimes 1996 noch 66 Kinder und Jugendlichem, so mussten im Jahr 2009 bereits 180 Kinder und Jugendliche betreut werden.
Weiterlesen

Russische Föderation – Vernetzung von Einrichtungen für Menschen mit Behinderung

Projekthintergrund
Thematisch setzten sich die Schmitz-Stiftungen in Russland schwerpunktmäßig für Menschen mit Behinderung ein. Viele Projekte wurden in diesem Zusammenhang bereits verwirklicht und haben punktuell dazu beigetragen, die Situation von Menschen mit Behinderung deutlich zu verbessern. Mit dem vorliegenden Projekt sollen verschiedene Einrichtungen und Projekte miteinander vernetzt und in einen aktiven Austausch gebracht werden.
Weiterlesen