Philippinen – Familien Entrepreneurship Training Programm

Projekthintergrund
In den Philippinen verändern sich die gesellschaftlichen Strukturen ähnlich schnell wie in anderen asiatischen Ländern. Auch in der stark familienorientierten philippinischen Gesellschaft, mit traditionell ausgeprägten Familienbindungen nimmt die Anzahl von Single-Haushalten sowie alleinerziehenden Müttern stark zu. Darüber hinaus müssen auch die Frauen in funktionierenden Familien verstärkt zum Familieneinkommen beitragen, da oftmals das Einkommen des Mannes nicht ausreicht, um die Familien mit dem Nötigsten zu versorgen.
Weiterlesen

Philippinen – Ernährungssicherung armer Familien durch integrierte Fischzucht als Einkommen schaffende Maßnahme

Projekthintergrund
Die Programme und Angebote METSAs richten sich überwiegend an kleinbäuerliche Familien, die in der Umgebung der Provinzhauptstadt Davao im Süden der Philippinischen Insel Mindanao leben. METSA fördert hier einkommensschaffende Maßnahmen im landwirtschaftlichen Sektor insbesondere für Frauen. Vornehmlich sollen sog. Aquakulturen d. h. Fisch- und Shrimpszuchten im Rahmen der Diversifizierung organischer Anbaumethoden einbezogen und weiterentwickelt werden.
Weiterlesen

Sri Lanka – Unterstützung von Kleinbauern und Flüchtlingsfamilien

Projekthintergrund

In den Jahren 2008/2009 unterstützten die Schmitz-Stiftungen die Arbeit des Deutschen Entwicklungsdienstes in Laos mit einem „Fond zur Förderung von Selbsthilfeinitiativen zur Dorfentwicklung“. Im Rahmen dieses Projektes wurden 20 Selbsthilfeinitiativen auf Dorfebene gefördert. Bei einem Großteil dieser Projekte handelte es sich um Infrastrukturprojekte, so z. B. zur Verbesserung der Wasserversorgung und häuslichen Sanitärbedingungen, Verbesserung der Schulbedingungen oder Errichtung von Biogasanlagen, darüber hinaus landwirtschaftliche Projekte sowie weitere Kleinstprojekte mit dem Ziel des Wissensaustausches.
Weiterlesen

Peru – Integriertes Landwirtschaftsprojekt – Kleinbäuerliche Landwirtschaft und Klimawandel

Projekthintergrund

Die Projektregion im Norden an der peruanischen Küste ist wie ganz Peru besonders schwer von den Folgen des Klimawandels betroffen. Grundsätzlich ist der Klimawandel eine Frage von hoher Dringlichkeit, die das vorliegende Projekt aufgreift. Durch gezielte Maßnahmen sollen negative Folgen des Klimawandels aufgefangen bzw. entgegen gewirkt werden.
Weiterlesen

Ecuador – Förderung armer Kleinbauern in der Provinz Tungurahua

Projekthintergrund

Gemeinsam mit dem DED-Ecuador hat die Schmitz-Stiftung im Jahr 2008/2009 ein Projekt der PACAT im Bereich der Förderung der Landwirtschaft und Vermarktung für arme kleinbäuerliche Familienbetriebe unterstützt. Eine Evaluierung des Projektes durch den DED hat gezeigt, dass sich die Maßnahmen des Projektes sehr positiv auf die Lebens- und Einkommenssituation der beteiligten Kleinbauern ausgewirkt haben. Gleichzeitig hat die Trägerorganisation mit dem Projekt in der Region eine große Breitenwirksamkeit erzielt und regionale Entwicklungsprozesse angestoßen. Auch die Provinzregierung ist auf die Arbeit von PACAT aufmerksam geworden und fördert die Ar-beit mit kleinen finanziellen Beiträgen.
Weiterlesen