Vietnam – Aufbau einer Wasserversorgung im Dorf Pan Ban / Thanh Xuan

Projekthintergrund
Projektstandort ist die Gemeinde Than Xuan in der Provinz Thanh Hoa in Nord-Mittel Vietnam. Die Provinz Thanh Hoa ist eine der ärmsten des Landes, das Pro-Kopf-Einkommen liegt deutlich unter dem Landesdurchschnitt. Die Bewohner sind völlig von der traditionellen Land- und Forstwirtschaft abhängig. Die Produktivität des Reisanbaus ist aufgrund mangelhafter Bewässerungssysteme sehr niedrig. Das Dorf Thanh Xuan liegt an der Unterseite des gerade im Bau befindlichen Staudammes Cua Dat am Fluss Chu. Es grenzt außerdem direkt an die Kernzone des Naturschutzgebietes Xuan Lien. Das Naturschutzgebiet wurde im Jahr 2000 gegründet und umfasst ein Gebiet von 26.303 ha in 5 Gemeinden des Distrikts Thuong Xuan. Nachdem die Naturschutzgebietsverwaltung Xuan Lien gegründet und tätig wurde, ist die bislang traditionell ausgeübte Abholzung nicht mehr erlaubt. Hierdurch haben sich die Einkommensmöglichkeiten für die lokale Bevölkerung erheblich verschlechtert. Weiterlesen

Indonesien – Bau und Einführung von Solarlampen zur Beleuchtung in dörflichen Haushalten und für Fischer beim nächtlichen Fischfang

Projekthintergrund

Wächter, die über Nacht auf den Feldern bleiben müssen. Überall in den Tropen beginnt die Dunkelheit kurz nach 18.00 Uhr und endet gegen 6.00 Uhr. Wegen der erträglicheren Temperaturen könnten die Abende Zeiten gesteigerter Aktivitäten sein. Die Fischerplattformen sind überhaupt nur nachts besetzt und benötigen Beleuchtung zum Fischfang. Weiterlesen

Kambodscha – Förderung von Familien, Kindern und Jugendlichen insbesondere AIDS-Waisen im Rahmen eines Gemeindeentwicklungsprogramms

Projekthintergrund
KAM_Woso_04Die extreme Verarmung führt dazu, dass Kinder und Jugendliche nicht mehr zur Schule geschickt werden, sondern durch harte Feldarbeit zum Einkommen ihrer Familien beitragen müssen. Häufig sind auch die Eltern an Aids gestorben, sodass die Kinder bei Verwandten oder den Großeltern leben. Fehlende Bildung und mangelnde berufliche Ausbildungsmöglichkeiten führen bei den marginalisierten Jugendlichen zu tiefer bleibender Armut. Weiterlesen

Indonesien – Kleinkreditvergabeprogramm für Erdbebenopfer auf Sumatra

Projekthintergrund

Seit den 1970er Jahren gibt es für die Region Bengkulu auf der indonesischen Insel Sumatra ein sog. Transmigrationsprogramm der indonesischen Regierung. Landlose Bauern aus überbevölkerten Regionen Javas und Balis wurden zur Umsiedlung Land in den wenig besiedelten Regionen z. B. auf der Insel Sumatra zur Bewirtschaftung zugeteilt. Ein gleichzeitiger Aufbau wirtschaftlicher und sozialer Infrastruktur fand in dem erforderlichen Ausmaß nicht statt, sodass nach anfänglicher erfolgreicher wirtschaftlicher Entwicklung, Stagnation und Ar-beitslosigkeit einsetzten, mit daraus folgender Armut und Unterentwicklung. Weiterlesen

Vietnam – Bau von 40 Charity Home der Gemeinde Thuan Hung

Projekthintergrund

Von Armut besonders schwer getroffen sind oftmals kinderreiche Familien in der Kommune Dorf Thuan Hung oder auch alte und kranke Menschen, die keiner Arbeit mehr nachgehen können. In der Kommune leben rund 2.760 Familien, rund 25% gelten als extrem arm. Die überwiegende Zahl der Bevölkerung wird von der ethnischen Minderheit der Khmer gebildet. Sie haben es unter der von den ethnischen Kinh (Vietnamesen) dominierten Bevölkerung besonders schwer, Arbeit und Einkommen zu finden. Die meisten Familien leben von der Landwirtschaft, Kleintierhaltung und vom informellen Handel.
Weiterlesen